Sprachkurs

Nächste Woche geht es los: Von kommenden Mittwoch an nehmen Chris und ich am Sfi-Kurs teil. Das steht für ‚Svenska för invandrare“ und ist der staatliche Sprachkurs für Einwanderer.

Lena hat uns in den Kurs 2C gesteckt. Das ist der für fortgeschrittene Anfänger (A-D) und der mit einem mittleren Lerntempo (1-3). So viel Auswahl gab es auch nicht: Den schnellen 3er-Kurs haben wir uns nicht zugetraut, denn wir werden in stressigen Arbeitsphasen sicher mal den ein oder anderen Termin ausfallen lassen müssen. Und der A-Kurs für Leute ohne Vorkenntnisse ist angesichts der derzeitigen Flüchtlingssituation völlig überlaufen.

Junge, Junge – dann heißt es fünfmal die Woche ins 30 Kilometer entfernte Tingsryd fahren und Vokabeln pauken. 2,5 Stunden dauert jede Einheit, zuzüglich Fahrzeit. Und wie lange geht das Ganze? Tja, das wird man sehen. Hängt davon ab, wie gut wir uns anstellen 😉 Aber ein Jahr ist nicht unrealistisch.

Ich freue mich riesig, endlich richtig Schwedisch zu lernen. Und auch darauf, andere Einwanderer kennenzulernen und deren Geschichte zu erfahren. Aber vor dem Lernpensum habe ich doch etwas Angst …

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.