FAQ: Ist der Alkohol wirklich so teuer?

Ja, das lässt sich auch nicht schön reden. Dafür sorgen 25 Prozent Mehrwertsteuer und eine Alkoholsteuer, die sich nach dem Alkoholgehalt richtet. 

So wird einzig auf Lättöl (Leichtbier) mit einem Alkoholgehalt von bis zu 2,8 Prozent keine Alkoholsteuer erhoben. Bei Bier mit mehr als 2,8 Promille sind es schon 1,94 Kronen pro Liter und Volumenprozent.

Wirklich weh tut es dann bei Hochprozentigem. Da sind es dann 511,48 Kronen pro Liter reinem Alkohol, also etwa 54 Euro. Und wenn man dann überlegt, dass Whiskey in der EU mindestens 40 Volumenprozent haben muss, kommt man alleine auf gute 20 Euro an Alkoholsteuern. Und da kommt die Mehrwertsteuer noch drauf. Zum Vergleich: In Deutschland liegt der Regelsteuersatz bei Banntwein bei 13 Euro pro Liter.

Und so kostet beispielsweise die 700-Milliliter-Flasche eines 14 Jahre alten Oban bei Whisky.de heute 39,90 Euro und bei Systembolaget.se 489 Kronen (umgerechnet etwa 52 Euro).

Da ist Genießen angesagt.

Wer sich die Steuersätze anschauen möchte, hat auf der Homepage vom Skatteverket unter www.skatteverket.se Gelegenheit dazu. Leider funktioniert der direkte Link nicht. Daher einfach über die Navigation den Links Företag > Skatter > Punktskatter > Alkoholskatt folgen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.