Mäusejagd

Heute war ein schöner Tag für Gartenarbeit. Etwas bewölkt, angenehm kühl – herrlich. Finn hat auch geholfen und Mäuse gejagt. Mitten im Kräuterbeet.

Naja, eigentlich ist es kein Kräuterbeet, es war mal eins. Bis es vernachlässigt wurde und sich Unkraut breit gemacht hat. Aber bei genauem Hinsehen finden sich einige tolle Sachen: Minze, Mohn und Dill habe ich schon ausgemacht.

Letzterer lässt nun leider ziemlich die Köpfe hängen, denn unser Hund hat daneben nach Mäusen gebuddelt. Ärgerlich. Aber wie er so vor mit sitzt, mit hängenden Ohren und nach Dill duftenden Füßen – da kann man ihm fast nicht böse sein.

Riecht richtig lecker 🙂

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.