typisk svensk

Weniger Hektik, geregelte Arbeitszeiten und kollegiales Miteinander auf Augenhöhe - Die schwedische Businesskultur kommt bei den Deutschen üblicherweise sehr gut an (Foto: Henrik Trygg / imagebank.sweden.se).

Von liebenswerten Macken und nervigen Marotten

Auswandern bedeutet mehr, als nur ein Haus zu kaufen, sich einen Job zu besorgen und eine Sprache zu lernen. Wer dauerhaft glücklich werden und Freunde finden will, muss sich in eine neue Gesellschaft mit ihren Ecken und Kanten einfinden. Von einer Herausforderung, der sich jeder Einwanderer stellen muss – die aber manchen leichter fällt als anderen. Und die man wirklich wollen muss.

Für Kathleen und Åke habe ich eine Artikelreihe zu dem Thema geschrieben. Die beiden führen das Auswandererportal www.nystart.de und wollen Deutsche dabei unterstützen, ihrem Traum von einem Leben in Schweden ein Stück näher zu kommen. Wer mal stöbern möchte, hat hier Gelegenheit dazu:
 
Teil 1: Typisch deutsch trifft auf typisch schwedisch

Wenn man als Deutscher in Schweden lebt, kommt man unweigerlich mit anderen Deutschen in Kontakt. Man trifft sich im Supermarkt, im Sprachkurs, am See – und tut sich zusammen. Manchmal … [weiterlesen]

Teil 2: Schweden lockt mit Ruhe und Entschleunigung

Diese Charakterzüge und Gepflogenheiten, wie sie Delia Kübeck beschreibt, machen Land und Leute sehr beliebt. Urlauber fühlen sich meist wohl: gastfreundlich begrüßt und hilfsbereit aufgenommen. Zudem … [weiterlesen]

Teil 3: Wenn die Begeisterung kippt

Während die allgegenwärtige Entschleunigung im Beruf positiven Anklang findet, habe ich das Gefühl, dass sie in anderen Lebensbereichen ziemlich zu nerven scheint. Denn es gibt auch Situationen … [weiterlesen]

Teil 4: Wie die Integration gelingen kann

Wer dauerhaft in Schweden glücklich werden und Freunde finden will, sollte sich darüber im Klaren sein, dass er in ein Land geht, in dem Gleichheit und Zurückhaltung tief verankert sind. Den Kaffee in der Gastronomie „påtår ingår“ anzubieten, funktioniert nur, weil … [weiterlesen]


 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.