Datenschutzverordnung

Die schwedische Flagge
(Foto: Ola Ericson / imagebank.sweden.se)

Oder: Wie Svenska Nyheter mit der DGSVO umgeht.

Heute tritt die neue Datenschutzverordnung in Kraft, die als Seitenbetreiber auch mich betrifft. Deshalb habe ich in den vergangenen Wochen zahlreiche Änderungen auf Svenska Nyheter vorgenommen.

Einige laufen für den Besucher unsichtbar im Hintergrund, andere sind im Frontend zu sehen. Die wichtigsten möchte ich an dieser Stelle hervorheben. Svenska Nyheter …

... läuft unter https

Wer in die Adresszeile seines Browsers schaut, sieht nun ein grünes, geschlossenes Schloss neben der Internet-Adresse. Das ist das Zeichen, dass eine sichere Verbindung aufgebaut ist. Mein SSL-Zertifikat verschlüsselt jede Datenübertragung über das https-Protokoll mittels TLS (Transport Layer Security).

... verzichtet leider vorerst auf das Gütesiegel Blogger Relations Kodex

Der „Blogger Relations Kodex“ ist eine freiwillige Selbstverpflichtung, Kooperationen mit Marken deutlich als solche zu kennzeichnen (wenn Svenska Nyheter denn welche hätte). Leider haben die Anbieter des Siegels ihre Seite noch nicht auf https umgestellt. Bette ich es ein, wird Svenska Nyheter als unsicher abgestraft. Also bleibt es vorerst weg, den Kodex beachte ich weiterhin.

... verschlüsselt die IP-Adressen

Svenska Nyheter hat die Funktion anonymizeIP() in seinen Tracking-Code eingebunden. Diese Funktion verwirft das jeweils letzte Oktett der IP-Adresse, wodurch nicht mehr vollständig an Google Analytics weitergegeben werden kann.

... ermöglicht, der Verwendung von Google Analytics zu widersprechen

Svenska Nyheter ermöglicht seinen Besuchern, nicht von Google Analytics erfasst zu werden. Für Besucher, die über einen Desktop oder Notebook auf die Webseite zugreifen, ist von nun an ein Link zum Installlieren eines Browser Addons eingebunden. Für Besucher, die über ein mobiles Gerät wie ein Tablet oder ein Smartphone auf Svenska Nyheter zugreifen, gibt es einen Link, um ein Google Analytics deaktivieren

... braucht Eure Emailadressen, wenn Ihr Euch über neue Beiträge informieren lassen wollt

Svenska Nyheter ermöglicht seinen Besuchern, sich per Email über neue Beiträge informieren zu lassen. Weil Ihr mir dazu Eure Emailadresse mitteilen müsst, ist das Verfahren ein zweistufiger Prozess. Nach Eurer Anmeldung bekommt Ihr eine Email zugesandt, die einen Aktivierungslink enthält. Erst, wenn Ihr diesem Link folgt, werdet Ihr in den Verteiler aufgenommen. Die Emailadressen werden ausschließlich dafür verwendet und nicht an Dritte weitergegeben.

... verwendet sichere Share-Buttons

Svenska Nyheter nutzt zum Teilen von Beiträgen das Plugin “eRecht24 Safe Sharing”. Anders als die Tools, die von den sozialen Netzwerken zur Verfügung gestellt werden, stellt dieses den direkten Kontakt zwischen den Netzwerken und Nutzern erst dann her, wenn der Nutzer aktiv auf einen der Buttons klickt. Auf diese Weise lassen sich meine Inhalte teilen, ohne dass komplette Surf-Profile erstellt werden können.

... hat anonymisierte Server Log Files

Webserver protokollieren jeden Zugriff auf ein Element (z. B. ein Bild) innerhalb der Webpräsenz, darunter auch gescheiterte oder verweigerte Zugriffe. Der Server schreibt in ein so genanntes „Logfile“, von welcher Domain aus der Zugriff erfolgt, zu welcher Zeit und welches Element (z.B. welche Seite oder welches Bild) abgerufen wird. Der Hoster von Svenska Nyheter anonymisiert den Hostnamen bzw. die IP-Adresse von jedem Rechner in den Logfiles.

... fasst diese Neuerungen und noch viele weitere Informationen in der Datenschutzerklärung zusammen

Weil alle diese Neuerungen von nun an von jeder Stelle meines Blogs sichtbar und zugänglich sein müssen, hat Svenska Nyheter nun unten im Footer eine umfassende Datenschutzerklärung integriert.


 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.