Skatteverket

Heute haben wir unsere Personennummer beim Skatteverket beantragt. Dazu mussten wir bis nach Älmhult, denn in Schweden ist Urlaubszeit. Viele Filialen haben nur tageweise geöffnet.

„Kommen Sie klar?“ Selten haben wir uns mehr über eine deutsche Stimme gefreut: Eine der Sachbearbeiterinnen stammt aus Berlin und lebt seit acht Jahren in Schweden. Sie hatte mitbekommen, dass wir Deutsche sind und ihre Hilfe angeboten. Auf uns alleine gestellt hätten wir das vierseitige Formular nicht so ohne weiteres ausfüllen können.

Mein Mann als Ensendeter und ich als Selbstständige sind schon zwei spezielle Fälle. Mit einem Job und einer Krankenversicherung erfüllen wir zwar die Vorausetzungen, hier bleiben zu dürfen. Aber so ganz ohne Nachweise glauben uns die Schweden das dann doch nicht.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.