Angeln

Ein Angler am Hönshyltefjorden in Schweden.
Schweden ist ein Eldorado für Angler.

Petri Heil – Angeln in Schweden

Schweden ist ein wasserreiches Land und mit unzähligen Seen, Flüssen und Wasserfällen durchsetzt. Hier leben an die 40 Fried- und Raubfischarten, besonders häufig kommen Zander, Barsch und in schnellfließenden Gewässern Lachsforelle und Äsche vor. Ein Eldorado für Angler.

Schweden macht seinen Urlaubern das Angeln sehr einfach. Ein Angelschein ist – anders als in Deutschland – hierzulande nämlich nicht erforderlich. Allerdings ist es nicht im schwedischen Jedermannsrecht inbegriffen. Wer hier also angeln möchte, braucht in den allermeisten Fällen eine Angelkarte – ausgenommen sind die fünf größten Seen Vänern, Vättern, Hjälmaren, Mälaren und Storsjön sowie das Fischen im Meer entlang der ganzen Küste.

Die von uns nächstgelegene Verkaufsstelle für eine solche Karte ist Bengtssons Järnhandel in Ryd. Das kleine, aber extrem feine Eisenwarengeschäft ist aus dem Jahre 1874 und alleine schon deshalb einen Besuch wert. Inhaber Bengtsson ist auch der richtige Ansprechpartner, wenn es um örtliche Besonderheiten geht: zum Beispiel Fanggrenzen, die Nutzung von Privatgewässern oder Sperrgebiete. Unterhaltsam ist außerdem die Frage nach den Mindestmaßen. Dann erklärt er, dass man kleine Fische zurückwerfen muss. Das provoziert natürlich die Frage, was denn als „klein“ gilt. Dann blitzt jedes Mal der Schalk in seinen Augen, wenn er seine Hände gute 45 Zentimeter auseinander hält und sagt: „So.“

Daneben erhält man die Angelkarte in den Touristeninformationen, an Tankstellen in Fachgeschäften oder online bei Anbietern wie iFiske. iFiske ist Schwedens führendes Portal für digitale Angelerlaubnisse.

Angeln in Schweden Angeln in Schweden
Mehr Informationen gibt es auf der Homepage www.swedenfishing.com.

 

Sicher teilen mit dem eRecht24 Safe Sharing Tool:

2 Kommentare

  1. Hatte versucht eine Fiskekart auszufüllen, bin aber an der Personennummer gescheitert. Welche Nummer meinen die Schweden damit ?
    Vielen Dank im vorraus.
    Kerstin

    • Hej Kerstin,

      vielen Dank für Deinen Kommentar. Die Personennummer ist eine schwedische Registrierungsnummer, die man nur als schwedischer Bürger erhält. Wo wurde die denn abgefragt?

      Herzlichen Gruß aus Schweden
      Inka

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.