FAQ: Wie war Eure erste Woche zu dritt?

Wunderschön. Chris hat derzeit Urlaub und wir haben unsere gemeinsame Zeit wirklich genossen.

Erste Bilanz unserer Kennenlern-Zeit: E. scheint ein pflegeleichtes Baby zu sein. Er schreit kaum beziehungsweise nur in konkreten Situationen: beim Wickeln beispielsweise, weil ihm ohne Windel und Hose kalt ist. Auch abends gibt es immer eine Stunde, in der er schwer zu beruhigen ist. Aber ganze Nächte, in denen wir ein schreiendes Bündel durch’s Haus tragen mussten, blieben bislang aus. Ingesamt ist er also genauso ein Murmeltier wie seine Mama und kann gar nicht genug Schlaf bekommen (vor allem tagsüber). Dann lässt er sich noch nicht mal von Finns Gebell in seiner Ruhe stören.

Müde sind wir natürlich trotzdem, weil E’s Stillrhythmen leider nicht mit unseren Schlafphasen harmonieren. Er meldet sich momentan alle zwei bis drei Stunden. Außerdem gehört er zu den Babys, die ein bisschen trinken, sich ausruhen und erst dann weitertrinken. Das macht manche Stillmahlzeiten recht zeitintensiv: die können dann schnell mal eine gute Stunde dauern, manchmal noch länger. Danach schlafen wir alle zwar gut und schnell wieder ein, aber Chris und ich merken die vielen Unterbrechungen dann doch.

Ich mache mir das Leben sehr viel leichter, wenn ich mich gedanklich von Tag- und Nachtrhythmen löse und mich einfach komplett an ihn anpasse: Schlafen, wenn er schläft, aktiv sein, wenn er wach ist und gestillt werden möchte oder beruhigt werden muss. Das klappt leider noch nicht völlig, dazu habe ich den Ablauf „Arbeitstag“ und „Nachruhe“ einfach viel zu sehr verinnerlicht. Außerdem hängt das auch nicht immer nur von mir beziehungsweise uns ab: Donnerstag Vormittag kamen Schornsteinfeger und die Krankenschwester von der Barnvårdcentralen (BVC)  vorbei. Beide haben natürlich ihre Arbeitszeiten und machen irgendwann Feierabend. Auch der ICA hat wegen uns nicht länger geöffnet. Und nicht zuletzt möchte ich auch ab und an nochmal Tageslicht sehen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.