Körkort

Brief vom Transportstryrelsen
Bitte schön - Hier kommt Dein Führerschein!

Vom rosa Lappen zum EU-Führerschein im Scheckkartenformat

Einen Punkt von meiner Liste mit den guten Vorsätzen kann ich streichen: vor mir liegt mein neuer schwedischer Führerschein. Und wie immer fragt man sich rückblickend, warum man sich nicht schon viel früher darum gekümmert hat. So einfach war das!

Ja, ich weiß: ich hätte das nicht tun müssen. Mein rosa Lappen wäre noch bis 2033 gültig gewesen. Trotzdem: Die Verbraucherzentrale warnt, dass es bei alten Führerscheinen immer wieder zu Beanstandungen kommt. Nicht immer werden sie offenbar überall problemlos anerkannt. Schließlich gibt es den EU-weit einheitlichen Führerschein nicht ohne Grund. Unter anderem soll er ihn mit seinen leicht verständlichen Icons grenzüberschreitend verständlich machen. Für den Fall, dass der zuständige Verkehrspolizist meinen alten Lappen nicht entziffern kann, möchte niemand die Verantwortung übernehmen. Deshalb empfiehlt die Verbraucherzentrale Leuten wie mir, den entsprechenden Textauszug der EU-Entscheidung stets bei sich zu tragen. Den stellt die EU im Internet in den Sprachen aller Mitgliedsländer zur Verfügung. Falls sich die Polizei trotzdem stur stelle, solle man die Kaution bezahlen und versuchen, den Bescheid nachträglich mit einem Anwalt anzufechten.

Das sind ja tolle Aussichten 🙁

Umtauschen ja, aber wo?

Ich habe mich daher entschieden, mir endlich einen EU-Führerschein zuzulegen. Der ist mir nicht nur hier in Schweden eine Hilfe, sondern im gesamten europäischen Raum. Das Vorhaben lässt sich grundsätzlich auf zwei Arten angehen:

  1. Ich hätte meinen alten Führerschein VOR dem Auswandern bei der zuständigen deutschen Führerscheinstelle in die deutsche Version des EU-Führerscheins umtauschen können.
  2. Ohne deutschen Wohnsitz aber bleibt mir nur die andere Möglichkeit: ihn hier in Schweden in die schwedische Variante des EU-Führerscheins umzutauschen.

Der schwedische EU-Führerschein ist fünf Jahre kürzer gültig als der deutsche. Wahrscheinlich ist er dafür billiger, weil die Gebühren in Deutschland von Bundesland zu Bundesland und Kreis zu Kreis variieren. 

 Deutscher EU-FührerscheinSchwedischer EU-Führerschein
Behördezuständige FührerscheinstelleTransportstyrelsen
Gültigkeit15 Jahre
(für Lkw- und Busführerscheine gelten Sonderregelungen)
10 Jahre
(für Lkw- und Busführerscheine gelten Sonderregelungen)
Kostenca. 35 Euro plus
ca. 15 Euro für das Foto beim Fotografen
250 Kronen plus
100 Kronen für das Foto

In drei Schritten zum schwedischen Führerschein

Das Fototerminal im Trafikverket.
Das Fototerminal leitet einen Schritt für Schritt durch’s Menü.

Dann also los:

Schritt 1: Papierkram beim Transportstyrelsen
Die zuständige Behörde für alle Angelegenheiten rund um den Führerschein ist in Schweden das Transportstyrelsen. Auf deren Homepage lassen sich die nötigen Formulare für den Tausch anfordern, das Stichwort ist Byta ut körkort från länder inom EES. In meinem Fall war allerdings eine Rückfrage nötig: Ich bekam eine Fehlermeldung, weil meine Personennummer nicht erkannt wurde. Natürlich nicht, denn ich bin nicht aktenkundig – ich habe meinen Führerschein im Ausland gemacht. Eine Emailkorrespondenz später hat die nette Sachbearbeiterin meine Daten im System hinterlegt und mir noch ein paar nützliche Tipps mit auf den Weg gegeben: ich soll das Formular erneut anfordern, ausfüllen und mit dem Führerschein im Original an die Einlesestelle nach Örebro zusenden. Wichtig: sich eine Kopie machen und in der Übergangszeit bei sich führen.
Schritt 2: Bezahlen nicht vergessen
Dann ist ein paar Wochen Sendepause. Ich werde zunehmend nervös: Ob mein Brief verloren gegangen ist? Und mein Führerschein gleich mit? Ich frage nach: Alles gut, meine Anfrage wird bearbeitet. Aber auch in Schweden mahlen bürokratische Mühlen bisweilen etwas langsamer. Etwa acht Wochen später ist ein Brief in der Post, der die nächsten Schritte einleitet. Ich werde darin zum Bezahlen der Bearbeitungsgebühr aufgefordert und soll die nächste Zweigstelle des Trafikverkets aufsuchen, um das Foto machen zu lassen.
Schritt 3: Städtetrip zum Fotografieren
Mich führt das Vorhaben zur Zweigstelle nach Kristianstad. Dort kann ich dienstags während der Öffnungszeiten unangemeldet vorbeischauen. Der Automat führt einen selbsterklärend durch’s Menü, aber bitte bloß nicht lächeln. Zehn Minuten später habe ich mich für das erträglichste Bild entschieden und mache mich wieder auf den Heimweg. Die Rechnung trudelt ein paar Tage später postalisch ein.

Fünf Tage ist das jetzt hier. Heute konnte ich den Brief gegen Vorlage meiner Identifikation bei der Poststelle abholen. Das war es schon. Wieder etwas erledigt!

Wichtig zu wissen: mein deutsches Original erhalte ich nicht zurück. Auf meine Rückfrage erklärt das Transportstyrelsen: „När vi har godkänt ditt utbyte och ditt svenska körkort blivit utfärdat så skickar vi tillbaka ditt tyska körkort till den tyska körkortsmyndigheten på grund av att man inte får ha två körkort inom EES.“ Das Transportstyrelsen schickt meinen deutschen Führerschein also an die deutsche Führerscheinbehörde zurück, da man in der EU nicht zwei Führerscheine haben darf.

Schweden-Tipp Schweden-Tipp
Die zuständige Behörde für alle Angelegenheiten rund um den Führerschein ist in Schweden das Transportstyrelsen. Unter www.transportstyrelsen.se/korkort gibt es alle nötigen Informationen.

 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.