Corona

Ein Schild mit der Aufschrift "Halte Abstand"
"Respektiert einander" ist der Inbegriff des schwedischen Corona-Sonderwegs - wie hier in Linnés Råshult.

Wie der schwedische Sonderweg in der Praxis aussieht

Wir werden oft gefragt, was sich Corona-mäßig in Schweden so tut und wie der sogenannte Sonderweg in der Praxis aussieht. Daher sammele sich seit einiger Zeit, was ich so mitbekomme. Der Beitrag wird laufend aktualisiert, erhebt aber natürlich keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Wichtig zu wissen: In Schweden ist das Gesundheitswesen Ländersache. Die Vorgehensweise z. B. bei Coronatests oder Impfungen kann daher von Län zu Län variieren.

Achtung: von unten nach oben lesen!

07. September: Mit einer Impfquote von 75,9 Prozent (voll geimpft) bzw. 83,4 Prozent (mindestens einfach geimpft; Stand: 29. September) hat sich die schwedische Bevölkerung weitere Lockerungen der Corona-Maßnahmen verdient. Nun fallen hier in Schweden vom 29. September an die nächsten Einschränkungen weg. Ungeimpfte sind weiterhin in der Pflicht: sie sollen Abstand halten und den Kontakt zu Risikogruppen vermeiden.

*** Die schwedischen Corona-Maßnahmen im Juni 2021 ***

28. Juni: Die Anzahl an infizierten Menschen sinkt, gleichzeitig sind immer mehr Schweden geimpft: Das Folkhälsomyndigheten honoriert diese positive Entwicklung mit weiteren Lockerungen. Vom 1. Juli an gelten neue Höchstgrenzen bei öffentlichen Zusammenkünften. Wie viele Menschen teilnehmen dürfen, hängt davon ab, ob die Versammlung drinnen oder draußen stattfindet und ob den Teilnehmern ausgewiesene Sitzplätze zur Verfügung stehen: 50 Teilnehmer innen, 300 sitzende Teilnehmer innen, 600 Teilnehmer draußen, 300 sitzende Teilnehmer draußen. Für Outdoor-Veranstaltungen gelten besondere Regeln. Außerdem gilt für die Einreise nach Schweden vom 1. Juli an die 3G-Regel: geimpft, getestet oder genesen musst du sein. Die vollständige Impfung ist nur durch Nachweis mit einer App möglich; ein negativer Test darf bei Einreise maximal 48 Stunden alt sein und muss am besten auf Englisch vorliegen: ebenso die Bescheinigung einer Genesung. Reisende aus Dänemark, Norwegen oder Finnland sind jedoch von der Auflage befreit, schreiben die Behörden.

25. Juni: Die allermeisten Teile Schwedens gelten für Deutschland nicht mehr als Risikogebiet. Eine Reisewarnung gilt bis zum 1. Juli nur noch für die drei Provinzen Kronoberg, Värmland und Norrbotten. Das kommt nicht von ungefähr. Das Länstyrelsen beobachtet ebenfalls, dass die Kronoberger mittlerweile lascher mit den Corona-Regeln umgehen. „Die Lockerung und der steigende Impfgrad führt dazu, dass viele so tun, als wäre die Pandemie vorbei“, heißt es im Lagebericht für die Woche 24.

15. Juni: Im Kronobergs län wird die Corona-Impfung weiter ausgeweitet. Nun können sich auch die Jahrgänge bis 1976 einen Impftermin geben lassen. Bereits nächste Woche soll sie auf die Jahrgänge bis 1981 ausgedeht werden. Von Woche 26 an steht die Impfung jedem über 18 Jahren offen.

09. Juni: Nach nur zwei Monaten haben sich die EU-Länder auf die Einführung eines digitalen Impfnachweises geeinigt. Heute ist die Verordnung offiziell unterzeichnet worden, die die Rechtsgrundlage bilden wird. Dass Schweden startklar ist, hatte Sveriges Radio schon Ende Mai gemeldet. Was man tun muss, um seinen Digitalen Impfpass zu erhalten, erklärt das eHälsomyndigheten: impfen lassen, denn innerhalb weniger Tage wird die Impfung an das Nationale Impfregister gemeldet. Vom 1. Juli an lassen sich die Daten unter www.covidbevis.se abrufen, herunterladen, ausdrucken und speichern. Übrigens: Reisen innerhalb der EU wird auch ohne Impfnachweis möglich sein, denn die Freizügigkeit ist ein Grundrecht in der EU. Das digitale COVID-Zertifikat soll den freien Personenverkehr innerhalb der EU lediglich erleichtern.

01. Juni: Es gelten neue Höchstgrenzen bei öffentlichen Zusammenkünften. Wie viele Menschen teilnehmen dürfen, hängt davon ab, ob die Versammlung drinnen oder draußen stattfindet und ob den Teilnehmern ausgewiesene Sitzplätze zur Verfügung stehen: 8 Teilnehmer innen, 50 sitzende Teilnehmer innen, 100 Teilnehmer draußen, 500 sitzende Teilnehmer draußen. Für Outdoor-Veranstaltungen gelten besondere Regeln.

*** zum Mai 2021 geht es auf der nächsten Seite ***

Hat Euch der Beitrag gefallen? Dann helft mit, ihn zu verbreiten:

1 Trackback / Pingback

  1. World of Dinosaurs – Svenska Nyheter

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.